Deutschland ist Weltmeister! Verdienter Sieger einer tollen WM

Jefferson Bernardes / Shutterstock.com

Deutschland ist Weltmeister 2014 (Foto: Jefferson Bernardes / Shutterstock.com)

Deutschland ist zum vierten Mal Weltmeister. Nach 1954, 1974 und 1990 hat das Warten auf den vierten Stern ein Ende – mit einem 1:0 nach Verlängerung gegen Argentinien in einem zwar nicht hochklassigen, aber extrem spannenden Finale der WM 2014 sicherte sich die DFB-Elf den Titel und wurde damit der ihr schon vor Turnierbeginn zugedachten Favoritenrolle gerecht.

Anders als andere vermeintliche Spitzenteams, die sich schon frühzeitig aus Brasilien abreisen mussten. So erwischte es Titelverteidiger Spanien, der gemeinsam mit Brasilien als Top-Favorit gehandelt, bereits nach der Vorrunde. Mit England und Italien mussten sich zwei weitere ehemalige Weltmeister schon nach der Gruppenphase verabschieden, während der krasse Außenseiter Costa Rica bis ins Viertelfinale vordrang.

Allgemein sah es lange so aus, als würde die WM 2014 zum Turnier der Mannschaften aus Süd- und Mittelamerika. Während von den sechs Südamerikanern nur Ecuador und von den vier Mittelamerika-Vertretern lediglich Honduras in der Vorrunde scheiterten, schienen die europäischen Teams zunächst Probleme mit den ungewohnten klimatischen Bedingungen zu haben. Mit der Niederlande, Frankreich, Belgien und eben Deutschland stellte Europa dann aber doch die Hälfte der Viertelfinalisten. Frankreich zog gegen Deutschland in einem engen Spiel knapp mit 0:1 den Kürzeren und mit dem gleichen Ergebnis musste sich Geheimfavorit Belgien einer gnadenlos effektiven argentinischen Mannschaft geschlagen geben. Die Niederlande setzte sich derweil nach Elfmeterschießen gegen Costa Rica durch und Brasilien entschied das Südamerika-Duell gegen Kolumbien mit 2:1 für sich.

Historischer 1:7-Sieg gegen Gastgeber Brasilien

Allerdings verlor die Seleçao gegen Kolumbien Kapitän Thiago Silva mit Gelbsperre und Neymar mit einem Lendenwirbelbruch. Diese Ausfälle konnte Brasilien im Halbfinale nicht kompensieren und verlor gegen Deutschland in einem historischen Spiel mit 1:7. Davon noch sichtlich gekennzeichnet unterlag Brasilien auch im Spiel um Platz drei der Niederlande glatt mit 0:3 und wurde von den eigenen Fans mit Pfiffen verabschiedet. Die Niederlande war zuvor im Halbfinale Argentinien nach Elfmeterschießen unterlegen.

Torreiche und unterhaltsame WM

Unter dem Strich bleibt die WM 2014 als Turnier mit vielen unterhaltsamen und torreichen Spielen in Erinnerung, in denen sich einmal mehr zeigte, dass es auf dem Niveau einer Weltmeisterschaft keine krassen Außenseiter mehr gibt, weil die vermeintlich kleinen Nationen extrem aufgeholt haben. Und letztlich hat die WM 2014 mit Deutschland einen verdienten Sieger. Auch wenn die deutsche Mannschaft nicht in allen sieben Spielen überzeugte, zeigte sich einmal mehr, dass Wille und Leidenschaft gepaart mit fußballerischer Klasse Berge versetzen können.

Foto: Jefferson Bernardes / Shutterstock.com