Die Trikots zur WM 2014

Brasilien in gelb, Deutschland in weiß, Spanien in rot, Italien in blau, die Niederlande in orange, Argentinien in blau-weiß gestreift: Man weiß, in welchen Trikots die Teams der Weltmeisterschaft 2014 auflaufen werden. Die meisten Mannschaften im Turnier werden von Nike, Adidas oder von Puma ausgerüstet. In Nike-Trikots laufen insgesamt zehn Teams aus. Die Logos der deutschen Unternehmen Adidas und Puma werden auf jeweils acht Trikots bei der Weltmeisterschaft 2014 zu sehen sein. Und noch ein weiteres deutsches Unternehmen zählt  zu den Ausrüstern bei der WM: Uhlsport rüstet das Team des Iran aus.

Weitere Ausrüster bei der WM sind Hersteller wie Joma, Marathon, Legea, Burrda und Lotto, die wie auch Uhlsport jeweils ein Team ausstatten werden. Liest man sich die Beschreibungen der einzelnen Trikots durch, so ist klar: Jede Menge Hightech wird in den Textilien verarbeitet. In den meisten Fällen geht es darum, dass die Feuchtigkeit vom Körper abtransportiert wird, dass die Trikots besonders leicht sind und zudem den Körper durch Luftzirkulation kühlen werden. Manche Hersteller werben zudem mit Innovationen wie zum Beispiel extra verstärkten Stutzen, die den Füßen einen besonderen  Halt geben sollen.

Für die Hersteller sind die Trikots eine echte Einnahmequelle. Viele Fans werden sich spätestens zur WM das Trikot ihrer Mannschaft sichern, um während der Wochen im Sommer 2014 eindeutig Farbe bekennen zu können.